Trampolin und Gesundheit

Prävention und Therapie mit dem Mini-Trampolin

 

In der Krankengymnastik und in Reha-Zentren dient das Trampolin zur Stabilisierung von Sprung-, Knie- und Hüftgelenken, für gezielten Aufbau atrophierter Bein- oder Rückenmuskulatur und zur Linderung von Arthrose. Auch in der Prävention kommt das Minitrampolin immer häufiger zum Einsatz, z.B. bei Osteoporose, Diabetes, Adipositas, zur Sturzprophylaxe und bei Bandscheibenproblemen sowie als ergänzende Therapie bie Mukoviszidose und ADHS.

 

Anwendungsbeispiele

  • Rücken- und Bandscheibenleiden
  • Rehabilitation nach Operationen
  • Osteoporose
  • Arthrose
  • Mukoviszidose
  • Blutdruckregulation
  • Depression
  • Krampfadern
  • Hyperaktivität (ADHS und ADS)
  • Diabetes
  • Sturzprophylaxe
  • Adipositas
Trampoline für therapeutische Anwendungen

Der Rebounder - ein echter Allrounder

Für Therapie und Rehabilitation werden vorwiegend Trampolin-Modelle mit gelenkschonender Federung verwendet. Sie sollten ein sehr elastisches Schwungverhalten besitzen, dürfen aber nicht zu weich sein.

 

Insbesondere für therapeutische Anwendungen ist die nötige Sicherheit und Stabilität ein sehr wichtiges Kriterium. Hierfür eignen sich bestens die Minitrampoline Trimilin-med, Trimilin-pro und Trimilin-miniswing.

 

Oder auch das Vario-Trampolin Trimilin-Vario 100. Hier kann die Grundspannung individuell verändert werden, je nach Körpergewicht.

 

Gelenkschonende Minitrampoline

 

Trimilin-med Trampolin


Trimilin-med

  • Stahlfeder-Trampolin
  • Durchmesser 102 cm
  • Empfohlenes Körpergewicht:

    40 - 100 kg

  weichheitsgrad 3

Trimilin-pro Trampolin


Trimilin-pro

  • Stahlfeder-Trampolin
  • Durchmesser 102 cm
  • Empfohlenes Körpergewicht:

    50 - 150 kg

  weichheitsgrad 2

Trimilin-miniswing Trampolin


Trimilin-miniswing

  • Gummikabel-Trampolin
  • Durchmesser 102 cm
  • Empfohlenes Körpergewicht:

    bis 80 kg

  weichheitsgrad 4

Minitrampoline von Heymans – online kaufen

In Trampolin Online-Shop finden Sie Mini-Trampoline für Sport, Therapie und Rehabiltation in unterschiedlichen Ausführungen. Unsere Mitarbeiter beraten Sie bei Bedarf gern, welches der Modelle für Sie das Richtige ist. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

 

Mini-Trampoline im Online-Shop kaufen

 

Trampolin-Training in Therapie, Rehabilitation und Krankengymnastik

 

Schwingen auf dem Therapie-Trampolin als Sturzprävention

In einer wissenschaftlichen Studie der Universität Halle wurde festgestellt, dass Trampolin Training besser als andere Trainingsformen zur Sturzprophylaxe geeignet ist und den Gleichgewichtssinn fördert. Eine hilfreiche Unterstützung im Alter, aber auch für Schlaganfall- oder Parkinson-Patienten, da es zu einer deutlichen Verbesserung von Koordination und Balance beiträgt.

 

Lymphsystem aktivieren mit Trampolinschwingen

Das Lymphsystem mit den Lymphgefäßen als Leitungsbahnen ist neben dem Blutkreislauf das wichtigste Transportsystem im menschlichen Körper. Es ist auf den Transport von Nähr- und Abfallstoffen spezialisiert. Bei Migräne, Rückenschmerzen, Gelenksteifigkeit, Muskelschmerzen oder Krampfadern regt sanftes Training auf dem Trampolin den Kreislauf und die Selbstreinigung des Körpers an. Der Lymphabtransport wird verbessert.  Der Zellstoffwechsel wird angeregt und der Körper kann sich über die Lymphbahnen und Lymphknoten von Abfallstoffen befreien.

 

Über das Lymph-System

 

Was hilft bei Übersäuerung?

Neben einer basenreichen Ernährung, bewusster Atmung und gezielter Entspannung ist Bewegung eine der wichtigsten Hilfen gegen Übersäuerung. Tägliche Bewegung und frische Luft unterstützen den Körper dabei und stärken das Immunsystem.

 

Schon zehn Minuten täglich auf dem Trimilin Trampolin wirken positiv auf den gesamten Stoffwechsel, unterstützen den Reinigungsprozess des Körpers und ein gesundes Säure/Basen-Gleichgewicht. In Verbindung mit einer gesunden Ernährung verbessern Sie mit einem Therapie-Trampolin Ihr allgemeines Wohlbefinden.

 

Über den Stoffwechsel

ADHS-Symptome lindern

ADHS ist durch die drei Kernsymptome Unaufmerksamkeit, Hyperaktivität und Impulsivität gekennzeichnet. Im Kindes- und Jugendalter sind diese häufig sehr deutlich ausgeprägt. Betroffene Kinder haben beispielsweise einen überaus starken Bewegungsdrang.

 

Ein wichtiger und effektiver Bestandteil eines multimodalen Therapieansatzes ist hier u.a. die Bewegungstherapie. Sportarten, die sowohl Freude an der Bewegung, Selbstwahrnehmung und die eigene Körperkontrolle steigern, sind für Kinder mit ADHS sehr hilfreich und empfehlenswert und können eine gesunde Entwicklung fördern. Verschiedene wissenschaftliche Studien zeigen, dass gezielte Bewegungsprogramme zur Verbesserung motorischer und kognitiver Fähigkeiten beitragen können.

 

Hüpfen auf dem Minitrampolin bei ADHS

2 Stunden Dauerhüpfen auf dem Trimilin-Trampolin

Kinder mit ADS und ADHS-Diagnose lieben deshalb das Trimilin-Trampolin. Springen auf dem Minitrampolin macht unglaublich viel Spaß und nicht selten hüpfen sie 1 bis 2 Stunden nach der Schule, um ihren Energieüberschuss zu kompensieren. Danach sind sie wieder in der Lage, sich auf ihre Hausaufgaben zu konzentrieren. Kinder, die sich schon vor der Schule austoben, können später dem Unterricht aufmerksamer folgen.

 

Selbst für Grundschüler, die nicht von dieser neurobiologischen Störung des Gehirns betroffen sind, ist es oft schon eine Herausforderung, lange still zu sitzen und konzentriert zu bleiben. Der tägliche Kampf mit den Hausaufgaben kann mit Bewegungspausen auf dem Minitrampolin viel leichter gemeistert werden.

 

Für das meist intensive und tägliche Benutzen des Minitrampolins eignet sich am besten das besonders robuste Trimilin-med. Regelmässige Workouts, Ausdauertraining oder verschiedene Koordinationsübungen auf dem Minitrampolin sorgen für mehr Ausgeglichenheit, Stabilität und Balance. Sie stellen eine sinnvolle Alternative und Ergänzung dar zur rein medikamentösen Behandlung.

 

Bewegung auf dem Trimilin hilft:

  • beim Stressabbau
  • die Konzentrationsfähigkeit zu steigern
  • die Lernbereitschaft zu fördern

 

ADS und ADHS

 

Sprungtraining auf dem Trampolin bei Mukoviszidose

Mukoviszidose ist eine erbliche, chronische Stoffwechselerkrankung und ist nicht heilbar. Atmung und Verdauung sind besonders stark betroffen. In der Mukoviszidose-Therapie fördert Sprungtraining auf dem Trampolin Trimilin-med die wirkungsvolle Entschleimung der Atemwege.

 

Nicht in allen Fällen ist eine „Therapie“ notwendig. Es gibt viele Spiele und Freizeitbeschäftigungen, die zu einer positiven Entwicklung beitragen.

 

Mukoviszidose